WLZ 12.09.2012: „Schule Dalwigksthal“ in Betrieb

Pressemitteilung der WLZ vom 12.09.2012:

„Schule Dalwigksthal“ in Betrieb

Informationen beim Tag der offenen Tür – Kartoffelfest kommt bei Gästen gut an

Kartoffelpuffer und Gegrilltes wurden am Wochenende in Dalwigksthal vor der alten Schule gereicht: Die „Bürgergenossenschaft „Schule Dalwigksthal“ hatte zum Tag der offenen Tür eingeladen.

Lichtenfels-Dalwigksthal. Seitdem in Dalwigksthal sich eine Bürgergenossenschaft gegründet hat, um das Dorfgemeinschaftshaus in Eigenregie zu übernehmen und als Treffpunkt und Kneipe zu führen, ist der kleine Lichtenfelser Stadtteil ein Gesprächsthema weit über Waldeck-Frankenberg hinaus. So haben sich Gruppen aus anderen Landkreisen und Luxemburg angemeldet, um mehr über das Projekt zu erfahren. Doch beim Kartoffelbraten am Samstagabend standen vor allem praktische Dinge im Vordergrund – dazu gehörte der Genuss von heimischen Speisen. Außerdem hatten die Gäste Gelegenheit, sich von den Fortschritten beim Umbau der Schule ein Bild zu machen. In den vergangenen Wochen hatten Mitglieder und Freunde der Genossenschaft bereits die Blumenrabatte vor dem Gebäude entfernt und die Fläche für den Biergarten gepflastert, die Einrichtung für den Biergarten gereinigt, neu gestrichen und aufgestellt.

Außerdem wurde die Stromversorgung zur neuen Küche verlegt, Blumenkübel zur Abgrenzung des Biergartens bepflanzt und eine Küchenplanung in Auftrag gegeben, zählt Bernd Wecker, Vorsitzender der Bürgergenossenschaft, auf. Ein Logo für das Eingangsschild ist ebenfalls entworfen, der Mietvertrag mit der Stadt unterzeichnet, das Gewerbe angemeldet, 400-Euro-Kräfte eingestellt und zur Hygieneschulung geschickt – und damit hat das Team, das ehrenamtlich arbeitet, in kurzer Zeit schon so viel erreicht, dass der Dorftreff bereits dienstags, mittwochs und freitags jeweils abends geöffnet hat sowie sonntags von 11 bis 19 Uhr. Da die neue Küche noch nicht geliefert ist, begnügen sich die Gäste mit Getränken und Brezeln, sonntags wird zum Filterkaffee auch Kuchen gereicht, so Wecker.

Die alte Schule, in der auch Wandergäste bei einer Tasse Kaffee ausspannen können, wurde 1974 als Schulhaus aufgegeben. 1976 übergab der Landkreis das Gebäude an die Stadt Lichtenfels und in Eigeninitiative der Feuerwehr wurde der ehemalige Schulsaal zu einem Versammlungsort ausgebaut. Historisches Schulinventar soll soweit möglich wieder in der Schule Platz finden. Außer für die Bewirtung von Gästen wird die „Schule Dalwigksthal“ unter anderem auch für Versammlungen und Ortsbeiratssitzungen genutzt.

Hier der Artikel mit Bild im PDF-Format: WLZ_20120912_SchuleDalwigksthalInBetrieb